Aktueller Stand COVID19

September 02, 2020

1. „Maskenpflicht“
In den ersten beiden Unterrichtswochen des neuen Schuljahres (d. h. vom 07. September bis einschließlich 18. September 2020) gilt eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle auf dem Schulgelände befindlichen Personen – auch im Unterricht. Ausgenommen sind Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte der Jahrgangsstufen 1 bis 4 (einschl. der Schulvorbereitenden Einrichtungen).

2. Drei-Stufen-Plan
1. Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis): Regelbetrieb
2. Sieben-Tage-Inzidenz 35 – < 50 pro 100.000 Einwohner: Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts, Ausnahme GS & FöS
3. Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner: Gruppen zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht;
Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen und Grundschulstufen der Förderzentren) verpflichtend

Wichtig: Schwellenwerte lösen nicht automatisch die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe für die Gesundheitsämter
Ansprechpartner für die Gesundheitsämter sind die jeweilige Leiterin bzw. der jeweilige Leiter des Staatlichen Schulamtes, die die anderen Schulaufsichtsbehörden beteiligen
Eine vollständige Schließung aller Schulen über alle Schularten hinweg in einem Landkreis ab einem bestimmten Inzidenzwert ist grundsätzlich nicht vorgesehen aber ggf. möglich. Notbetreuung wird dann wieder angedacht.

3. Rahmen-Hygieneplan
Die aktualisierte Fassung des Hygieneplans, die die heutige Entscheidung des Ministerrats einbeziehen wird, finden Sie in Kürze auf der Homepage des Staatsministeriums.

Maßgaben zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern, die leichte Erkältungssymptome wie Schnupfen oder gelegentlichem Husten (Weitere Details wird die neue Fassung des Hygieneplans enthalten):

• Bei Grundschulen, den Grundschulstufen der Förderzentren sowie den Schulvorbereitenden Einrichtungen ist in Stufe 1 und 2 ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen ohne Fieber vertretbar.
• An weiterführenden Schulen ist ein Schulbesuch möglich, wenn sich die Symptome 24 Stunden nach ihrem Auftreten nicht verschlimmert haben und insbesondere kein Fieber hinzugekommen ist.
• Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand […] dürfen nicht in die Schule kommen.
• Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung:
– Stufe 1 und 2, Schüler mindestens 24 Stunden symptomfrei;
– Ab Stufe 3 erst nach Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests möglich.

(Aus: Hinweise der Regierung von Oberfranken)

 

Infos bezüglich des ersten Schultages an der Martin-Grundschule folgen in Kürze.

Elternbrief der OGTS zum SchuljahresendeErster Schultag 1.Jahrgangsstufe