Und dann tauchten sie ab in die Tiefen des Ozeans

Januar 08, 2024

Die Musical AG nahm die Zuschauer in ihrem diesjährigen Weihnachtsstück mit in ein Schwarzlicht-Abenteuer mit dem Titel „Timba erforscht den Ozean“. 30 Jungen und Mädchen der dritten und vierten Jahrgangsstufe hatten seit Oktober gemeinsam Ideen gesammelt, getanzt und geprobt, um in insgesamt sechs Aufführungen die Mitschüler, Eltern & Großeltern sowie Freunde in die Tiefen des Ozeans und die Faszination des Schwarzlichttheaters eintauchen zu lassen. In der Geschichte, die gelesen, gespielt und getanzt wurde, wird Timba, der kleine Löwe, von einem U-Boot eingeladen, den Ozean zu erforschen. Dabei entdeckt er u.a. tanzende Pinguine, elegante Quallen, einen lustigen Kofferfisch aber leider auch Müll im Meer. Diesen sammelt er fleißig ein und wird dafür von der Meerjungfrau mit einer Flaschenpost belohnt, die ihn zu einer Schatzkiste führt. Der Schatz sind leuchtende Christbaumkugeln, mit denen er tolle Effekte in den Himmel zaubert, bevor er mit allen Weihnachten feiert. Für viele Schülerinnen und Schüler war es das erste Mal auf der Bühne. Da hilft es, dass sie selbst nicht gesehen werden, sondern nur das, was leuchtet – der Fisch, den sie in der Hand halten, das leuchtende Kostüm, die Bänder und Schwungtücher oder die weißen Handschuhe, aus denen im Schwarzlicht Vögel werden. Am meisten leuchtete am Ende der innere Stolz, gemeinsam eine so tolle Show auf die Bühne gebracht zu haben. Aber der Zauber des Schwarzlichttheaters kann sich nur in der Zusammenarbeit entfalten. Und so danken die Betreuerinnen der Musical AG, Melanie Rövekamp, Cornelia Klupp Taylor und Anneliese Lauger, allen die hinter, vor und auf der Bühne mitgeholfen haben, dieses zu Stück zu dem werden zu lassen, was es war: fantastisch!

Cornelia Klupp-Taylor

Bilder sind von Felix Schiffmann.

Von drauß’ vom Walde komm‘ ich herOGTS-Anmeldung für das Schuljahr 2024/2025